Das SSL-Zertifikat schützt die Datenübertragung zu und von Ihrer Website mit 128/256-Bit-Verschlüsselung, was Ihren Website-Besuchern eine bessere Sicherheit bietet. Darüber hinaus enthalten SSL-Zertifikate Informationen über ihre Besitzer, die von der Zertifizierungsstelle überprüft werden, um eine eindeutige Identifizierung des Zertifikatsbesitzers sicherzustellen. Die kostenpflichtigen SSL-Zertifikate von Hoststar sind zu 99,3 Prozent mit den beliebtesten Webbrowsern, Betriebssystemen und Kundenplattformen kompatibel. Ihre Besucher können daher Ihre Website oder Ihren Webshop besuchen, unabhängig davon, welchen Browser oder welches Gerät sie verwenden, und ihre persönlichen Daten auch vertrauensvoll und sorgenfrei zur Verfügung stellen. Ab dem StarBiz-Hostingpaket können Sie auch eigene Zertifikate installieren. Das bedeutet, dass Ihnen alle Zertifikatstypen zur Verfügung stehen: sei es Domain Validation (DV), Organization Validation (OV) oder Extended Validation (EV) mit den Varianten Single-Domain, Wilcard oder Multi-Domain. Die SSL-Zertifikate müssen nur freigegebene IP-Adressen unterstützen. Das Zertifikat ist jetzt installiert und kann für die Netzwerk- oder sichere Clientauthentifizierung verwendet werden. Um den unterschiedlichen Standards unserer Kunden gerecht zu werden, bieten wir drei verschiedene SSL-Zertifikate an und arbeiten mit einer der führenden Zertifizierungsstellen zusammen. Jedes SSL-Zertifikat arbeitet mit einer Verschlüsselungsstufe, die den strengsten Sicherheitsvorschriften entspricht und dem 128- oder 256-Bit-Industriestandard entspricht. Lassen Sie den Zertifikatimport-Assistenten den besten Ort für die Installation bestimmen.

Klicken Sie auf Weiter. Hinweis: In einigen Fällen wird das Zertifikat möglicherweise nicht unter Personal installiert. Wenn dies der Fall ist, wählen Sie manuell die zweite Option aus, wenn Sie die Installation erneut ausführen. Verwenden Sie Verschlüsselung, wenn Sie mit sensiblen Daten wie Kreditkartendaten oder persönlichen Informationen arbeiten, z. B. wenn Sie einen Online-Shop betreiben. Die für Website-Besucher sichtbaren Zertifikatsdaten, die über den Domain-Inhaber vertrauenswürdige Informationen liefern, erhöhen die Vertrauenswürdigkeit einer Website um ein Vielfaches. Wenn Sie nicht wissen, welcher Ordner für welche Daten verwendet wird, können Sie dies im My Panel im Verzeichnis “Domain” unter der entsprechenden Domain (hier z.B. “hoststar.com”) und dann im Bereich “Subdomains” herausfinden.

Wenn hier nur ein Schrägstrich (»/») angezeigt wird, bedeutet dies, dass die entsprechende Domain direkt auf das HTML-Verzeichnis verweist. Seit einiger Zeit bietet Hoststar die kostenlosen, domänenvalidierten SSL-Zertifikate von Let es Encrypt an. Da die automatische Umleitung von http nach https nicht von allen Kunden gewünscht wird und bestimmte Websites aufgrund der automatischen Umleitung zu https nicht mehr richtig funktionieren konnten, hat sich Hoststar gegen eine allgemeine Umleitung entschieden. Ich hoste meine Webseite bei hoststar.ch. TSL 1.2 wird ausgeführt. Navigieren Sie zu Ihrer heruntergeladenen Zertifikats-PFX-Datei, und klicken Sie auf Weiter. Hinweis: Stellen Sie beim Durchsuchen Ihrer PFX-Datei sicher, dass der Dateityp unten rechts im Suchfenster in “Persönliche Informationen” geändert wird, da die Datei andernfalls nicht gefunden wird. Mit FreeSSL erhalten Sie automatisch ein kostenloses SSL-Zertifikat von Let es Encrypt für jede Domain und Subdomain. Let es Encrypt es FreeSSL-Zertifikate bieten Ihnen einen grundlegenden Schutz für die sichere Datenübertragung zu und von Ihrer Website.